Love Beat

Love Beat ist ein kostenloses Action Game aus dem Hause CRAZYDIAMOND CO., LTD. Hier wurde das Spiel nicht nur entwickelt, sondern auch publiziert. Es wird nicht in die deutsche Sprache übersetzt, daher sollte ein wenig Englischkenntnis nicht schaden.

Bei Love Beat handelt es sich um ein Tanzparty Spiel, dass direkt mit sehr guter Musik geliefert wird.  Es gibt kein Blutvergießen, daher ist es sehr kinderfreundlich. Spieler sollen in dem Game neue Freundschaften aufbauen. Dies funktioniert am besten, in dem Emotionen und soziale Interaktionen genutzt werden. Immer wieder geben die Entwickler neue Updates heraus, damit es weitere Items gibt, mit denen die User arbeiten können. Auch werden auf diese Weise trendige Styles kreiert. Spieler müssen nicht immer spielen, manchmal ist es auch mal gut, einfach den Lieblingsliedern zu lauschen und herauszufinden, was dann geschieht. Jeder ist dazu eingeladen, sich an dieser Party zu beteiligen und eine flotte Sohle auf das Parkett zu legen. Mit wem freundet sich der eigene Charakter wohl als nächstes an und wo führt diese Freundschaft hin?

Bei Love Beat ist der Spieler für jeden seiner Punkte selber verantwortlich. Die Punkte bekommt er nur wenn er sich richtig verhält und voran kommt. Er muss intuitiv handeln, was vielen Menschen recht schwer fallen dürfte. Die Tastenkombinationen sind jedoch einfach zu merken. Sobald der Spieler das erste mal im Game aktiv ist, weiß er eigentlich schon wie es funktioniert. Die Entwickler haben hier mit intuitive GUI gearbeitet, was einiges erleichtert.

Der User sollte im Warteraum nicht einfach nur rumstehen, er kann auch zu anderen Leuten gehen und diese umarmen, oder auf andere Art und Weise soziale Kontakte knüpfen. Das Spiel ist sehr tolerant. So können nicht nur Mädchen und Junge zeigen, dass sie ein Paar sind, sondern genauso auch gleichgeschlechtliche Paare.

Defenders

Defenders fällt in drei verschiedene Genres. Indie, Abenteuer und Action. Es wurde von Bright Lanterns entwickelt und vermarktet. Die deutsche Sprache wird hier nicht unterstützt, dafür erklärt es sich jedoch von selbst.

Immer schön rechts halten

Das Spiel Defenders ist ein 2D seitwärts scollendes Spiel. Es wurde mal nicht von Yore inspiriert sondern baut seine eigene Welt mit Blöcken auf, die alles andere als langsam ist. Es handelt sich um das erste Game, welches von der Firma Bright Lanterns herausgebracht wurde.

In dem Spiel muss der User darauf achtem dass ihn seine Sinne nicht betrügen. Das Spiel sieht so schön bunt und friedlich aus, was es jedoch so gar nicht ist. Die Entwickler haben sich hier alle Mühe gegeben, den User auf diese Art und Weise in die Irre zu führen und das Spiel, welches eigentlich sehr schnell gespielt wird, erst einmal zu tarnen. Dies gelingt auch so lange, bis der User das erste mal merkt, dass wenn er nicht schnell genug ist, stirbt. Denn das Spiel bewegt sich von alleine.

Kampf ums Überleben

Bei Defenders geht es wirklich darum, zu überleben. Nicht nur das man schnell genug sein muss, nein es stellen sich auch immer mal wieder Gegner wie Bienen in den Weg, die einen daran hindern wollen, weiter auf unserem Weg zu schreiten. Es gibt verschiedene Spielmodi und zwei Kampagnen. Dazu gesellt sich noch ein Modus, in dem sich bei jedem Neustart alles verändert. Neue Dungeons, neue Wände, neue Gegner, alles eben neu.

In der ersten Kampagne schlüpft der Spieler in die Rolle von Linda Stormhawke. Sie muss auf die Jagt gehen und findet sich nicht nur an der Küste, sondern auch in den bergen, Städten und Wäldern wieder. Auch die zweite Kampagne ist kein Zuckerschlecken. Auch hier ist man auf sich selbst gestellt und muss seine Haut retten.

Vendetta: Curse of Raven’s Cry

Vendetta: Curse of Raven’s Cry ist ein RPG Spiel, dass von Reality Pump entwickelt wurde. TopWare Interactive / Zuxxez hat es dann für PC auf den Markt gebracht. Es ist ein reines Singleplayer Spiel, welches im 18 Jahrhundert bei den Piraten spielt.

Erweiterte Edition

Bei Vendetta: Curse of Raven’s Cry handelt es sich um eine erweiterte Edition des Third Person Piraten Action RPGs Raven’s Cry. Die Entwickler des Spiels waren bereits durch die Serie Earth and Two Worlds positiv aufgefallen, welche im Januar 2015 herausgebracht wurde. Auch wenn die Entwicklerfirma bankrott gegangen war, gelang es doch das Team für ein neues Spiel wieder zusammen zu bringen. Vendetta: Curse of Raven’s Cry entstand als eine Art Kooperation mit der Firma TopWare Interactive. Das Original von Raven’s Cry wurde wegen seiner viele Bugs stark kritisiert. Von Vendetta: Curse of Raven’s Cry kann man sich nun selbst ein Bild machen. Für diejenigen, die bereits die erste Version besitzen, steht ein freies Update zur Verfügung. Für andere die käufliche Version.

Story von Vendetta: Curse of Raven’s Cry

In dem Spiel Vendetta: Curse of Raven’s Cry geht es um einen Piraten, der im 18. Jahrhundert gelebt hat. Sein Name ist Christopher Raven. Er möchte sich an den Menschen Rächen, die seine Familie auf brutale Weise getötet haben. Die gleichen Personen hatten zwar sein Leben verschont, doch ihm im selben Atemzug die Hand abgetrennt. Auch wenn die Geschichte eigentlich in verschiedene Kapitel aufgeteilt ist, so bemerkt der Spieler davon weniger. Es ist schließlich immer die gleiche Karte um die es sich dreht. Auf diese Weise kann sich der User wesentlich besser mit der Story identifizieren. Es wurden einige Häfen eingearbeitet, die bereits in der realen Welt historisch aufgefallen sind. So haben Santo Domingo und Port Royale sicherlich in diesem Spiel eine Daseinsberechtigung.

Cities: Skylines – After Dark

Cities: Skylines –  After Dark ist ein neues Spiel im Strategie Genre. Es wurde von Colossal Order entwickelt und von Paradox Interactive auf den Markt gebracht. Es handelt sich um ein reines PC Spiel im Single Modus. 

Ab in die Nacht 

Mit Cities: Skylines –  After Dark geht es nun auch für Cities ab in die Nacht. Hier finden sich junge Menschen, die zu den neuesten Beats tanzen und sich in den Bars und Tanzcafes treffen. Die Twens hingegen findet man auf stylischen Dachterrassen. Einer steht sogar mit einem Hund dort, was hat dort ein Hund zu suchen, nun ja er ist da. 

Wenige Straßen weiter heißt es für ein paar Diebe Schluss mit lustig und ab in den Knast. Dafür sorgen die hiesigen Polizisten, die ohne zögern einen Zugriff durchgeführt haben. Das alles klingt nach einer ganz normalen Nacht, in einer großen US – Stadt. Gut abgesehen mit dem Hund, der eigentlich in keinen Club darf.  

Keine Veränderungen im Spielprinzip

Eigentlich hat sich nichts im Spielprinzip geändert. Es muss wie immer eine Stadt aufgebaut werden. In der der User sogar den Verkehr managen muss. Das Highlight des Spiels ist jedoch der Unterschied und vor allem der Übergang zwischen Tag und Nacht. Perfekt inszeniert gehen nach und nach die verschiedenen Lichter der Stadt an. So wie man es auch wirklich aus der Realität kennt. Ob Straßenlaternen, oder aber Leuchtreklame, alles findet genau den richtigen Zeitpunkt um die Stadt in ein schönes Licht zu tauchen und somit die Nacht einzuläuten. 

Schaut man sich die Felder rund um die Stadt an, so ist es hier wie in der Realität, stockdüster. Wendet man den Kopf dann in Richtung Stadt, hat man die schönsten Ausblicke auf eine Skyline, die ihres Gleichen sucht. Manchmal wurde es an diversen Häusern mit Leuchtstreifen etwas zu gut gemeint, ansonsten ein absolutes must have.

 

Burstfire

Das Action Spiel Burstfire ist gerade erst auf den Markt gekommen. Nacho Game hat dabei die Entwicklung übernommen und Free Reign Entertainment das Marketing. Es ist leider nur für den PC verfügbar, dafür jedoch auch als Multiplayer von bis zu 10 Personen gleichzeitig spielbar.  

Bei Burstfire handelt es sich um ein 5v5 first Person Shooter Game. Das bedeutet, dass hier 5 Personen in einem Team, gegen 5 Personen in einem weiteren Team antreten können. Das Spiel entlohnt die User für taktisches, aber auch intelligentes und überlegtes Handeln. Auch müssen die Spieler immer wieder schauen, was nicht nur für sich selber, sondern auch für das Team das Beste ist. Während die meisten Shooter darauf ausgelegt sind zu töten, geht es in diesem Spiel viel mehr darum, die eigene Basis auszubauen und vor allem auch zu halten. Das gleiche versuchen die Gegner natürlich auch und so kommt, was kommen muss. Ein Kampf auf Leben und Tod, in dem der Tod eigentlich nicht mal das Ziel ist.  

Oldschool verbunden mit der Moderne 

Wer sagt denn das früher alles schlechter war? Das haben sich wohl auch die Entwickler von Burstfire gedacht. Sie haben hier das Oldschool taktische Denken wieder herausgeholt und es mit einem sehr modernen Design verbunden. Das erlaubt auch mal langsamere Kämpfe, in denen mehr nachgedacht werden muss und der User seine Strategie auch während eines Gefechts überdenken kann. Das muss er auch, schließlich hat er nur das eine Leben. Ein Leben eine Runde. Es gibt keinen Punkt an dem der User wieder aufersteht, wenn ihn der Gegner erwischt hat. Tot ist eben tot.

Also heißt es Waffe laden und erst einmal Deckung suchen. Von wo hat man den besten Blick über das Spielfeld, woher könnte der Feind kommen und wo kann man diesem am besten überraschen, so dass er sein Leben lässt.

 

Super 7 Reels

Wer bei einem Slot viel Wert auf moderne Features oder Bonusspiele legt, wird von Super 7 Reels wahrscheinlich etwas enttäuscht sein. Hierbei handelt es sich nämlich tatsächlich um einen sehr traditionellen Frucht-Slot, der lediglich mit einer Besonderheit aufwartet. Gewinnkombinationen werden hier nicht nur von links nach rechts, sondern ebenso in entgegengesetzter Richtung gewertet. 

Super 7 reels

Somit steigen natürlich die Chancen auf ein Vollbild, welches mit den typischen Obstsorten erzielt werden kann. Diese müssen auf den 5 Walzen und 5 Einsatzlinien also in eine Kombination aus mindestens drei identischen Motiven gebracht werden. Abwechslung hingegen bringt der Stern ins Spiel. Der spült nämlich einen Sofortgewinn in die Taschen des Spielers, wenn er dreimal auf den Walzen aufgedeckt wird. Ähnlich rentabel gestaltet sich auch eine Reihenfolge von Siebenern, die neben den Früchten als wertigste Symbole des Slots gelten. Auf Freispiele muss man zwar verzichten, dafür gibt es aber die beliebte Gamble-Funktion, die im Idealfall eine zusätzliche Verdopplung des Gewinns ermöglicht.